Monkey Island 3: The Curse of Monkey Island

Komplettlösung

Seiten: 1 2 3 4 5 6

Die Suche nach einer geeigneten Mannschaft

Schön und gut, aber dummerweise brauchen wir eine Karte, ein Schiff und eine Crew um nach Blood Island zu gelangen. Machen wir uns also auf die Suche.
Wir gehen in die Stadt und dort in den Frisörsalon. Die drei Frisöre scheinen, da alte Piraten, für uns als Crewmitglieder bestens geeignet zu sein. Allerdings sind sie (noch) nicht sehr begeistert, so dass wir jeden der drei einzeln überzeugen müssen.


Halsabschneider Bill

Als erstes nehmen wir uns Bill vor. Er stellt die Bedingung, dass wir auf der Insel etwas wertvolles finden. Auf durch den Seiteneingang ins Theater. Im Requisitenzimmer finden wir einen alten Piratenrock mit weissen Punkten darauf, die sich bei genauerer Betrachtung als Läuse herausstellen. (Oberaffig: Wir müssen den Mantel erst untersuchen, damit wir die Schuppen entdecken können)
Haben wir die Läuse an uns gebracht, eilen wir zurück zum Frisörsalon, wo gerade einem Kunden der Bart gestutzt wird. Der Kunde stellt sich als der hochnäsige Captain Röchelieu heraus, dem wir gleich eine Lektion erteilen. Sobald der Frisör seinen Kamm beiseite legt, plazieren wir unsere Läuse auf dem abgelegten Kamm. Nun heisst es zugucken und genießen: Als der Frisör sieht, dass Röchelieu von Läusen befallen ist, schneidet er ihm kurzerhand zur Sicherheit eine Glatze.
Nun ist der Weg für uns frei. Wir nehmen auf dem Stuhl platz und pumpen diesen mit dem Hebel in die richtige Position. Der Frisör beginnt zu arbeiten. Um ihn aus dem Konzept zu bringen, klauen wir ihm erstmal den Stein der auf seinem Frisörhandbuch liegt. Der Trick funktioniert, Haggis verschwindet um sich auf die Suche nach einem neuen Stein zu machen. Nun pumpen wir unseren Stuhl bis an die Decke und schnappen uns die Schere. (Oberaffig: Wir müssen den Stein nach dem ersten Pumpen selbst nehmen)
Ist dies erledigt, verlassen wir den Tatort und machen uns auf den Weg zum Pfad neben den Farbeimern. Mit der Schere schneiden wir zuerst die auffällige Blüte ab und führen anschließend einen Komplett-Kahlschlag durch. Wir gelangen auf eine Lichtung, auf der wir dummerweise erst einmal von einer Schlange verspeist werden. In ihrem Inneren finden wir allerlei und nehmen natürlich alles mit. Wir nehmen uns auch den Sirup, den wir mit unserer frisch geschnittenen Blüte mischen. Das Gemisch geben wir in den Kopf der Schlange, was diese dazu bringt, uns vor Übelkeit wieder auszuspucken.
Vom Regen in die Traufe: Kaum aus der Schlange heraus, stecken wir schon im nächsten Schlamassel: Treibsand. Zwar erkennt der geübte Beobachter eine Liane, die wohl die Rettung bringen könnte, dummerweise ist diese aber unerreichbar weit weg. Wir schnappen uns auf der rechten Seite ein Schilfrohr und von der linken Seite einen Dorn. Damit haben wir uns ein ordentliches Blasrohr zusammengesammelt. Wir binden nun den Stein aus dem Frisörladen an unseren Heliumballon, den wir sogleich benutzen und anpusten, so dass er zur Liane fliegt. Nun kommt unser Blasrohr zum Einsatz: Mit diesem bringen wir den Ballon zum platzen, was eine lustige Kettenreaktion auslöst und uns schließlich die Freiheit bringt.
Aus dem Bauch der Schlange konnten wir einen Reservierungsbeleg für das Inselrestaurant bergen. Diesen wollen wir natürlich gleich einlösen und machen uns auf den Weg ins Restaurant. Dort angekommen lernen wir Blondbart, den Wirt kennen, und stellen fest, dass dieser einen auffällig glänzenden Goldzahn besitzt, den wir natürlich an uns bringen wollen. Leider wird der Wirt diesen wohl nicht freiwillig rausrücken. Doch auch hier können wir nachhelfen: Wir holen uns aus dem Frisörsalon den Kieferknacker und geben diesen Blondbart. Der Zahn bricht zwar heraus, Blondbart hat ihn aber immer noch lose in seinem Mund. Wir eilen zur Voodoo-Priesterin und besorgen uns einen Kaugummi mit Hilfe unseres Spielgeldes aus dem dort aufgestellten Automaten. Bei der Gelegenheit lassen wir gleich noch die Nadel aus der Voodoo-Puppe mitgehen.
(Oberaffig: Wir müssen den Kieferknacker vom Frisör Bill klauen, indem wir ihn drücken: Beim ersten mal verschluckt er ihn, drücken wir ein zweites Mal spuckt er ihn aus.)
Wir bieten Blondbart einen Kaugummi an, der diesen bereitwillig annimmt und sogleich anfängt Blasen damit zu bilden. Wir nehmen uns die Voodoo-Nadel und stechen damit in die Blase. Ergebnis ist ein verklebter Kopf für Blondbart und sein Goldzahn für uns. Der Goldzahn genügt Halsabschneider Bill als Kostbarkeit, so dass er von nun an auf unserer Seite steht.
(Oberaffig: Dummerweise untersucht uns Blondbart bevor wir mit dem Zahn sein Lokal verlassen können. Wir müssen ihn also irgendwie verschwinden lassen. Wir kauen ebenfalls einen Kaugummi und benutzen diesen mit dem Zahn. Anschließend atmen wir Helium aus einem unserer Ballons ein und bekommen somit bei einem erneuten Kauen von Kaugummi&Zahn eine schöne Blase hin, welche auch direkt inkl. Zahn aus dem Fenster fliegt und in einer Pfütze landet. Um unseren Zahn wieder aus dem Match zu bekommen, müssen wir mit Hilfe der Kuchenform aus dem Restaurant das Gold auswaschen.)


Edward van Helgen

Nun nehmen wir uns unseren zweiten Matrosen vor, Edward van Helgen. Dieser möchte zum Duell herausgefordert und natürlich geschlagen werden. Im Requisitenraum des Theaters nehmen wir den Handschuh mit, den wir ihm erstmal um die Ohren hauen. Diese Schmach nimmt er als Herausforderung an, worauf wir mit ihm sofort zum Duellplatz schreiten.
(Oberaffig: Wir müssen erst die Tasche öffnen, um den Handschuh zu finden)
Beim Duell wählen wir das Banjo. Edward spielt eine Saitenfolge vor, die wir genau nachspielen müssen. Dies erfordert einen kleinen Trick: Wir schauen Edward genau beim Spielen zu, und immer wenn er eine einzelne Saite zupft, notieren oder merken wir uns diese. So können wir seine Melodien nachspielen. Nach zwei Runden kommen wir leider überhaupt nicht mehr hinterher, so dass Guybrush sich eine der Pistolen nimmt und auf Edwards Banjo schießt. So steht uns nun auch Edward als Matrose zur Verfügung.
(Oberaffig: Wir müssen 3 Durchgänge schaffen)


Haggis McMutton

Auf zur Rekrutierung unseres dritten Matrosen: Haggis will im Baumstammwerfen besiegt werden. Auf zum Turnierplatz. Hier liegen zwar einige Baumstämme, doch leider sind die alle zu schwer für uns. Deshalb müssen wir ein wenig tricksen. Im Restaurant sitzt ein Gast, dem dummerweise ein Messer in den Rücken gerammt wurde. Dieses nehmen wir an uns und sägen damit den Sägebock am Turnierplatz an, so dass das Fass bis zum Gummibaum rollt und eine explosive Spur hinter sich lässt. Diese zünden wir mit dem glühenden Holzstück vom Strand an, was eine schöne Explosion ergibt und zudem noch den Gummibaum in schöne Stücke zerlegt. Nun können wir den Wettkampf gegen Haggis gewinnen.


Vorherige Seite Weiter mit der Komplettlösung
 

  Allgemein
  Review lesen
  Charaktere
  Screenshots
  ScummVM
  Komplettlösung
  Downloads





 
 

Haftungsausschluss   Datenschutz   Impressum   plaaay.de